top of page

BYD ATTO 3

Ja, BYD ist eine Automarke und der ATTO 3 ein richtig guter Kompakt-SUV

Der BYD ATTO 3 ist ein ansprechender Kompakt-SUV mit vielen Extras schon in der Basis. Foto © Garms | 2023

Sicherlich haben Sie schon von BYD gehört, oder? Wenn nicht, dann sollte sich das jetzt ändern, denn schließlich ist BYD der aktuell weltweit bedeutendste Hersteller elektrifizierter Autos. Nun ist die Marke auch in Österreich angekommen und schickt mit dem ATTO 3 einen kompakten SUV auf den Markt, der viel Potential hat.


Optisch sieht er richtig gut und gefällig aus. Die Frontpartie und auch das Heck, beide mit einem durchgezogenen Lichtband, sehen futuristisch und doch zeitlos ansprechend aus. Mit 4,45 Metern Länge bietet der ATTO 3 bis zu 5 Personen Platz. Und ja, man sitzt sehr angenehm. Sowohl vorne wie auch hinten hat man ein gutes Raumgefühl und auch der Kofferraum liefert genügend Patz für Urlaube. Doch es sind nicht nur die guten Platzverhältnisse, die den ATTO 3 attraktiv machen, auch das gesamte Interieur kann sich sehen lassen. Helle Farben, wertige Materialien und das ein oder andere Design-Highlight geben ihm einen besonderen Style.



Auch technisch weiß der kompakte SUV zu überzeugen. Gesteuert wird – wie mittlerweile fast schon Standard – über ein großes, zentrales Display. Netter Gag: Das Display lässt sich mit nur einem Knopfdruck vom Quer- ins Hochformat drehen. Der Rest ist selbsterklärend, wobei es gut gelöst ist, dass man nach wie vor rund um den Schalthebel einige wichtige Funktionen rasch per Knopfdruck bedienen kann. So bleiben die Augen auf der Straße und wandern nicht ständig aufs Display.



BYD bietet für den ATTO 3 im Grunde nur zwei Ausstattungslinien an: Comfort und Design. Letztere bietet ein noch größeres Display, eine elektrische Heckklappe und noch die ein oder andere Feinheit. Ganz ehrlich: Das braucht es aber nicht unbedingt. Schon das Modell „Comfort“ erfüllt alle Anforderungen und Wünsche.


Wer sich ein Elektroauto kaufen möchte, stellt natürlich immer wieder die gleichen Fragen: Wie weit komme ich damit? Wie lange muss ich laden? Und was kostet mich das Auto in der Anschaffung?


Also beantworten wir diese wichtigen Fragen einmal. BYD gibt für den ATTO 420 km maximale Reichweite an. Kaum ein Auto kommt bei normaler Fahrweise an seinen WLTP Wert heran, doch der ATTO 3 überzeugt absolut. BYD gibt im Durchschnittsverbrauch 16 kWh / 100km an: Diesen Wert konnten wir im Test auch durchaus erreichen. 300 bis 350 km sollten bei normaler Fahrweise und einem guten Mix aus Stadt, Land und Autobahn absolut realistisch sein. 60,48 kWh Batteriekapazität hat der ATTO 3 übrigens. Die Ladeleistung liegt laut BYD bei 88 kW. Damit schafft man in rund 30 Minuten eine Ladung von 30 auf 80%. Und ja, diese Werte sind ebenfalls realistisch.



Für den Vortrieb sorgt übrigens ein rund 200 PS starker Motor, der den ATTO 3 in 7,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Das Fahrwerk ist sehr ausgewogen und sicher. Egal ob auf der Landstraße oder auf längeren Autobahnfahrten, man fühlt sich richtig wohl.

39.990 Euro ist der Listenpreis für den ATTO 3 in der Basislinie „Comfort“. Natürlich gibt es dann noch etwaige Förderungen, die man nutzen kann. Der Preis ist aber sehr fair, denn man bekommt viel Auto für sein Geld.


Und hat BYD nun das Zeug auch hierzulande Fuß zu fassen? Ja, absolut. Es sind wirklich gute und ausgereifte Fahrzeuge. Der ATTO 3 ist dabei sicherlich ein wichtiges Modell, zumal er eine attraktive Größe hat und alles bietet, was man sich so wünscht. Eingepackt in ein stylishes und modernes Kleid. Weiter so BYD!


Alle Fotos © Garms | 2023


BYD ATTO 3

Preis Testwagen: ab rund 40.000 Euro

Leistung: 200 PS

Beschleunigung (0–100km/h): 7,3 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

Max. Drehmoment (Nm/rpm): 310 / 0-4620

Max. Reichweite - kombiniert (nach WLTP): 420 km

Ladeleistung: 88 kW

Ladezeit Gleichstrom (88 kW), 30-80%: 29 Min.

Kofferraumvolumen: 440 Liter

Höchstzulässiges Gesamtgewicht: 2.160 kg

















Comentarios


bottom of page